Web · Suchdienste · Directories

Spirituelle Musik | Musik-Alleinunterhalter Wiesbaden, Frankfurt





Cambodian







Directory Business Site







General Web Directory







LimeDir







MintDir







Mohawk Web Directory







Spiffy Search Web Directory






Sonnenmenschen

Seltsame Entdeckungen

- Seite 20 -
Zarte, pinkfarben leuchtende Wolkenschleier schwebten hoch droben vor einem tiefblauen Abendhimmel. Die niedrigstehende purpurne und riesengross erscheinende Sonnenscheibe verteilte hellrote Wolkenzweige über den Horizont.

Da durchschnitt die dunkle Silhouette eines einsamen Silberreihers das farbenprächtige Bild. Auch die grossen Flughunde gingen bereits flatternd auf ihre nächtlichen Beutezüge, während sie klickende Ultraschallrufe hören liessen.

Soli fachte ein Feuer an und gab tropfenweise von einem angenehm duftenden Öl hinein.
"Wofür ist das?" fragte Eg.
Es ist die Essenz einer bestimmten Pflanze, die die erfreuliche Eigenschaft besitzt, Moskitos fernzuhalten", sagte sie.
Eg stellte erleichtert fest, dass die emsig herumfliegenden Insekten tatsächlich zurückwichen. Die im Regenwald nach Sonnenuntergang häufiger als sonstwo auftretenden Blutsauger hatten nämlich bereits begonnen, sich auf ihr Abendmahl mit einem nervenzermürbenden Summkonzert einzustimmen.

"Sie können hier ohne weiteres über Nacht bleiben", sagte Soli freundlich.
"Danke, das ist sehr nett von Ihnen!", erwiderte Eg. Es war bereits die Frage in ihm aufgetaucht, wie er im dunklen Urwald seinen Gleiter wiederfinden sollte; und da er sich ohnehin in ihrer Gesellschaft sehr wohlfühlte, war er doppelt dankbar für dieses gastfreundliche Angebot.

Die Sonne war nun verschwunden und die letzten glühenden Wolken erkühlten langsam zu grauer Asche.

"Kommen Sie", sagte die Heilerin, "wir holen etwas Brennholz. Bei der Gelegenheit können Sie gleich Ihr Zimmer ansehen."
Sie standen auf und gingen über das üppig bewachsene Tempeldach in Richtung einer hölzernen Tür, die den Eingang in den Klosterturm bildete. Soli öffnete sie und bat Eg, einzutreten.

"Das ist derjenige Teil des Gebäudes, der hauptsächlich den Menschen vorbehalten ist", erklärte sie, während beide die uralte, steinerne Wendeltreppe hinunterstiegen.
Obwohl es draussen bereits dunkel war, nahm Eg in dem Gang ein seltsam schimmerndes Licht wahr, dessen Herkunft er nicht so recht feststellen konnte.

Soli drückte eine blankgegriffene Metallklinke und gab den Durchgang in ein Zimmer frei, das offensichtlich als Brennholzlager gedacht war. Sie erklärte: dieser Raum bildet ein Verbindungsstück zur Affenwohnung. Die Tiere beobachteten mich eines Tages beim Holzsammeln im Wald und finden seitdem praktischerweise grossen Spass daran, dies zu imitieren und trockene Zweige hierherzubringen."



Seite 21 ... →
← Seite 19 ...

← Seite 1 (Inhaltsverzeichnis) ...


    Webdesigner     Webmaster     Webworking     Impressum     RSS-Feed Livepiano Musik-Alleinunterhalter     Zur Livemusik-Alleinunterhalter-Startseite


Dieser Teil der Livepiano-Alleinunterhalter-Webseite wurde upgedated im Juli 2018 .

Valid HTML?   Valid CSS ?