Kultur Gesundheit Philosophie

Erfahrungen, Gedanken und praktische Tips für Esoteriker und Gesundheitsbewußte



Bhajan Musik modern:
Indische Bhajans, Kirtans, Mantra-Musik ...


Alternative
Grippekur
Yoga-Know-How
Christus und Yoga?
Gesund bleiben
- wie entstand das
Yoga-Know-How?
GLOSSAR
Indien
Notebook:
Juni 12
Mai 28
Mai 20
April 29
April 24
March 30
March 24
March 20
March 17
March 16
March 15
March 13
March 12
March 11
March 08
Philosophie
Was ist Yoga?
Wie kam ich
zum Yoga?
Wissenschaft,
ganzheitlich


"Aufzeichnungen eines Verrückten" - so könnten vielleicht aus der Perspektive eines Materialisten diese Webseiten bezeichnet werden.

Für Wahrheitssucher und spirituell interessierte LeserInnen hingegen mögen die hier aufgeführten Gedanken, Beobachtungen und Zusammenhänge als Anregung zur eigenen Umsetzung von Gesundheitsmaßnahmen, meditativen Yogaübungen und philosophischen Überlegungen dienen.

Denn "ver-rückt" ist, wie das Wort selbst bereits andeutet, ein relativer Begriff. Es kommt immer auf den jeweiligen Standpunkt an.

Da die ursprünglich tagebuch- oder blog-artig in chronologischer Reihenfolge verfaßten Aufzeichnungen des Autors oftmals themenübergreifende Formen annahmen, wurde überlegt, wie das Ganze optimal zu ordnen sei.

Es wurde die klare Lösung gefunden, daß es dafür wohl keine optimale Lösung gebe.

Deswegen wird versucht, stattdessen die modernen technischen Möglichkeiten mehr zu nutzen, indem die Linkführung innerhalb der Themenbegriffe entsprechend um so intensiver gestaltet und Stück für Stück mehr ausgebaut wird.
Denn diese Kultur-Webseiten sind am Wachsen (sind also so nicht etwa als ein Endprodukt zu verstehen) und sollen immer wieder erweitert und aktualisiert werden.

Ein Glossar soll der werten Leserschaft das Zurechtfinden erleichtern inmitten von manchmal recht fachspezifischen Begriffen aus der Yoga-Wissenschaft und auch von eigenen Begriffs-Kreationen des Autors.

"Ein neuer Morgen trägt das Echo vom Vortag und den Schatten von vor Jahr und Tag."
Diese Aussage rührt von einer mehrfach gemachten Beobachtung her, die durch den Autor ziemlich erstmalig am 7. April 2010 schriftlich erfaßt und in sein Blog-Tagebuch eingetragen wurde.
Die Bezeichnung der Beobachtung samt einer vielleicht etwas eigenwilligen, allerdings eventuell durch astrologische oder ähnliche Details untermauerbaren Hypothese lautet hochwissenschaftlich: "360-Grad-Entblödung".

In deren Sinn liegt vielleicht sogar eine wenn auch dem Autor an dieser Stelle nicht ganz ausgereift erscheinende Möglichkeit, eine vielleicht etwas unkonventionelle Version einer möglichen strukturellen Ordnung dieser Webseiten zu erstellen, nämlich nach dem gleichen Monats- und Tagesdatum - wenn möglich, das heißt, wenn jeweils genug Daten vorhanden sind, sogar auf mehrere Jahre übergreifend.
Zu diesem Zeitpunkt, da das geschrieben wird, ist es allerdings offen, ob besagte mögliche Form der strukturellen Ordnung tatsächlich durchgehend angewandt wird oder ob sich eine bessere Möglichkeit findet.

Zumindest einmal wurde diese Strukturidee versuchsweise umgesetzt bei der Seite Notebook 2013-03-17.

Esoteric popmusic:
Indian Bhajans, Kirtans, Mantras modern style ...


Es sei an dieser Stelle betont, daß es sich bei vielen Aussagen auf diesen Webseiten um experimentell aufgestellte Hypothesen oder/und um persönliche Ansichten des Autors handelt und nicht etwa um Behauptungen, die Anspruch auf empirische oder alleinige Gültigkeit erheben würden.



  RSS-Feed   Impressum

Diese Kultur-Webseite wurde upgedated im April 2017 .